Jahreshauptversammlung

Termine


2023 10 FestEckenhääner Trachten - Gaudi

16 Jahre lang wurde das "Oktoberfest" der Allgemeinen Schützengesellschaft 1857 e.V. zu Eckenhagen auf dem Gelände des Heimatmuseums in Eckenhagen gefeiert.

2019 fand dann das Fest erstmals im Eckenhääner Huus mit musikalischer Begleitung von den Fire - Horns, der Tanzband des Musikzuges Bergerhof statt.

Nach 2019 wurde festgestellt, dass die Stadt München sich die Namensrechte am Oktoberfest und allen damit verbundenen Begriffen hat schützen lassen und die Allgemeine Schützengesellschaft 1857 e.V. zu Eckenhagen somit gezwungen war, einen anderen Namen zu finden.

Mit "Eckenhääner Trachten-Gaudi" wurde in einem Brainstorming, an dem sich auch der Musikzug Bergerhof beteiligte, schnell eine Alternative gefunden. Somit startet die Allgemeine Schützengesellschaft 1857 e.V. zu Eckenhagen am 02.10.2023 nach einer längeren Coronapause wieder mit Unterstützung der Fire - Horns ihren "Eckenhääner Trachten-Gaudi“.

Im Laufe des Abends erwartet die Gäste noch ein Auftritt der „Großen Tanzbienen“. Für das leibliche Wohl sorgt die Mannschaft des Sinsperter Hofs.

Einlass ist ab 19:00 Uhr. Der Eintritt kostet 10 €.

Vorverkaufsstellen gibt es in der Kur-und Touristinfo, Reichshof Str. 30, 51580 Reichshof, dem I-Tüpfelchen, Reichshof Str. 40, 51580 Reichshof und dem Kaufhaus Schmalenbach, Crottdorfer Str. 1, 51580 Reichshof.

Auf ihren Besuch und ein tolles Fest freut sich der Vorstand der Allgemeinen Schützengesellschaft 1857 e.V zu Eckenhagen und die Fire - Horns.


2023



Pressemitteilung zur Jahreshauptversammlung 2023

Am 17.03.2023 fand die diesjährige Mitgliederversammlung der Allgemeinen Schützengesellschaft 1857 e.V. zu Eckenhagen aus organisatorischen Gründen nicht im Vereinslokal, sondern im Eckenhääner Huus statt.

Nach der Begrüßung der anwesenden Mitglieder, Ehrenmitglieder sowie der anwesenden Majestäten durch den 1.Vorsitzenden und Oberst Erhard Simon wurde den verstorbenen Mitgliedern mit einer Schweigeminute gedacht.

Das Protokoll der letzten Mitgliederversammlung wurde anschließend vom Geschäftsführer Gottfried Büser verlesen und von der Versammlung einstimmig genehmigt. Jahres-, Schießsport- und Kassenbericht wurden von den anwesenden Mitgliedern mit großem Interesse aufgenommen. Die Entlastung des Vorstandes erfolgte einstimmig.

Als neuer Kassenprüfer wurde Alexander Ufer gewählt, der diese Aufgabe zusammen mit Jörg Hombach wahrnehmen wird.

Aus dem geschäftsführenden Vorstand stellten sich der 2.Vorsitzende Joachim Rohrbeck, Geschäftsführer Gottfried Büser und die stellv. Kassiererin Nicole Valperz turnusmäßig zur Wiederwahl. Gegenkandidaten gab es zu diesen Stellen nicht. Die Stelleninhaber wurden von der Mitgliederversammlung einstimmig wiedergewählt. Alle weiteren zur Wiederwahl anstehenden Vorstandsmitglieder wurden in Blockwahl bei einer Gegenstimme und einer Enthaltung wiedergewählt.

Da Helge Wolf aus beruflichen und gesundheitlichen Gründen um die Entbindung von seiner Aufgabe als Kommandeur bat, konnte mit Andreas Rinke ein Nachfolger gefunden werden. Die Wahl von Andreas Rinke erfolgte durch die anwesenden Mitglieder einstimmig. Helge Wolf wurde ebenfalls einstimmig zum stellvertretenden Kommandeur gewählt. Ein besonderer Dank galt Axel Krämer, der als langjähriger Kommandeur und Ehrenkommandeur im vergangenen Schützenjahr bei fast allen Veranstaltungen die Aufgaben des beruflich oder gesundheitlich abwesenden Helge Wolf übernahm.

Mit Friedel Schneider wählte die Mitgliederversammlung einstimmig einen neuen Vereinsadjutant auf die, durch den Wechsel von Andreas Rinke zum Kommandeur vakante Stelle.

Mit Alexandra Lindner- Felix, Andre-Pierre Becker als Ordonanzoffizieren und Marius Köster, Marlon Finkenwirth, Jannik Valperz, Celvin-Maurice Lindner, Nico-Rene Lindner, Nils Kauke, Jannik Valperz als Fahnenjunker sowie Detlef Ottmann wurde der Vorstand verstärkt. Detlef Ottmann erklärte seine Bereitschaft, dass seit mehreren Jahren vakante Amt des stellv. Geschäftsführers zu übernehmen und wurde bei einer Enthaltung von der Versammlung gewählt.

Des Weiteren konnten 15 neue Mitglieder aufgenommen werden.